Service: 0800 072 22 88
Persönliche Beratung durch unsere AIDA Experten
  • EURESAreisen Reisevertrieb
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Tobias
  • AIDA Experten Silke
  • AIDA Experten Svenja
  • AIDA Experten Judith
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Katja
  • AIDA Experten Katharina
  • AIDA Experten Philipp
  • AIDA Experten Disjana
  • AIDA Experten Mi
  • AIDA Experten Julia
  • AIDA Experten Kathrin
Mehr Freude im Urlaub
  • Von AIDA Cruises als "Bestes AIDA Team" ausgezeichnet.
  • Top-5 AIDA Agentur seit 2011.
  • Wir haben als Team über 1.650 Tagen an Bord von AIDA verbracht.
  • Über 1.800 hervorragende Kundenbewertungen (5 von 5).

Kostenlose Servicenummer

0800 072 22 88

Festnetznummer

+49 6581 999 66 95

Gesundheitshinweise und Impfungen für AIDA Reisen

Generell gilt für AIDA Reisen wie für sämtliche andere Urlaube auch: Richten Sie sich im Zweifel nach dem Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes. Dieser empfiehlt für viele – auch von AIDA angefahrene – Regionen einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A und Typhus sowie gegebenenfalls FSME. Darüber hinaus wird für einige Gebiete eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen beziehungsweise gefordert und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Dengue-Fieber hingewiesen.

  • AIDA Gesundheitshinweise Asien
  • AIDA Impfungen
  • AIDA Impfungen

    Gelbfieber/ Tollwut

    In den AIDA Zielgebieten Afrika, Karibik, Mittelamerika sowie Asien und Orient ist in vielen Ländern nach Aufenthalt in einem Gelbfiebergebiet beziehungsweise bei der Einreise in ein Land mit Gelbfiebergebieten die Gelbfieberschutzimpfung behördlich vorgeschrieben (insbesondere zum Beispiel im Falle von Belize). Gelbfieberendemiegebiete in diesen Destinationen sind momentan Teile Venezuelas (hier auch die Isla Margarita). Ein gültiger Impfnachweis beginnt 10 Tage nach der Impfung und ist dann lebenslang gültig. Allerings wird eine Erneuerung der Impfung nach 10 Jahren empfohlen für: Australien, Malaysia, Mauritius, Seychellen und Thailand. Abgesehen von der Impfpflicht ist in Gelbfiebergebieten die Vorbeugung vor der Erkrankung durch den wirksamen Impfschutz sinnvoll und grundsätzlich empfohlen. Zudem sollte stets für einen guten Mückenschutz gesorgt werden. Darüber hinaus wird für die genannten Fahrtgebiete eine Impfung gegen Tollwut empfohlen.

    Malaria/ Chikungunya-/ Dengue-Fieber

    In den AIDA Urlaubsregionen Afrika, Südostasien/Indien, Karibik und Mittelamerika sowie Südeuropa besteht das Risiko, an Malaria, Chikungunya- oder Dengue-Fieber zu erkranken. Daher wird vor Abreise in diese Gebiete eine individuelle Beratung beim Arzt zur Prophylaxe gegen diese Krankheiten unbedingt empfohlen, wobei der wichtigste Schutz gegen Malaria, Chikungunya- und Dengue-Fieber der Schutz vor Mückenstichen bleibt. Hierzu tragen eine entsprechende Kleidung (helle, weite und Knöchel sowie Arme bedeckende Kleidungsstücke und Kopfbedeckung) sowie mückenabweisende Mittel (z.B. Moskitonetze, Anwendung geeigneten Insektenschutzmittel) bei.

    Zika-Virus

    Das Zika-Virus, welches momentan in in vielen Ländern kursiert, ist insbesondere für Schwangere und deren ungeborene Kinder gefährlich. Auch Frauen, die schwanger werden möchten, sollten sich vor einer Reise in die entsprechenden Gebiete über eventuelle Risiken informieren. Informationen erhalten Sie bei Ihrem Arzt oder auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de), der staatlichen Gesundheitsbehörde des Centers for Disease Control and Prevention (www.cdc.gov/zika) und der panamerikanischen Gesundheitsorganisation PAHO (www.paho.org). Da sich die Lage bis zu Ihrer Kreuzfahrt ändern könnte, lautet unser Tipp: Sehen Sie sich die aktuell geltenden Gesundheitsbestimmungen unmittelbar vor der Abreise noch einmal genauer an.

    Generell: Auf dem neuesten Stand bleiben und im Zweifel Arzt fragen

    Bedenken Sie, dass sich möglicherweise bis zum Beginn Ihrer Reise Änderungen ergeben können. Schauen Sie sich deshalb die jeweils aktuellen Informationen über Gesundheitsbestimmungen an. Diese finden Sie auf der Internetseite des Centrums für Reisemedizin oder auf den einschlägigen Unterseiten auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

    • AIDA Gesundheitshinweise Karibik
    • AIDA Malaria
    • AIDA Reisemedizin

      Informieren Sie sich zudem rechtzeitig (beispielsweise bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutz- sowie andere Prophylaxemaßnahmen. Ein ärztlicher Rat zu Thrombose und anderen Gesundheitsrisiken sollte unter Umständen ebenso eingeholt werden. Zudem kann es nicht schaden, den Impfausweis während der Reise mitzuführen.

      Sonderfall: Schwangere

      Die AIDA Bordhospitale sind nicht auf eventuelle Schwangerschaftskomplikationen, beispielsweise eine frühzeitige Geburt, ausgelegt. Um schwangere Frauen und die ungeborenen Kinder zu schützen, dürfen werdende Mütter ab der 24. Schwangerschaftswoche (bei Reiseende) deshalb nicht mitreisen.

      Wir lieben AIDA! Und zum Glück können wir behaupten, dass unsere Leidenschaft zu unserem Beruf geworden ist. Um AIDA Kreuzfahrern den bestmöglichen Service rund um die AIDA Buchung & Reise zu bieten, haben wir diese Seite
      als Informationsplattform geschaffen. Mehr erfahren ....

      AIDA ist ausgezeichnet

      Clubschiff-Prozente erweitert als Informationsplattform das Online-Angebot von Rabatt-Schiff und richtet sich an alle Interessenten von AIDA Clubschiff Kreuzfahrten. Die Seite soll eine Hilfe dabei sein, AIDA Schnäppchen auf Basis der AIDA VARIO und JUST AIDA Preismodelle zu finden.
      Alle dargelegten Preise sind gründlich recherchiert. Dennoch können Fehler und Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Daher gilt: Alle Preise ohne Gewähr.

      © 2011 - 2019
      Rabatt-Schiff® - Mehr Freude im Urlaub! Das Original mit Markenschutz und perfektem Service.